Manege frei für Zirkus Feraro

20. Dezember 2018

Auch heuer hieß es „Manege frei!“ für den Familienzirkus Feraro. Mit einem Ausschnitt aus seinem Programm erfreute er unsere Schülerinnen und Schüler. Seit vielen Jahren unterstützen wir in der Vorweihnachtszeit die Familie und ihre Tiere, die sich in Hirschau bei Marzling im Winterquartier befinden, und wie jeder kleinere Zirkus mit Existenzsorgen zu kämpfen hat.

Ob bei Sissi Feraros Stuhlakrobatik oder bei Mr. Robertos Akrobatik mit der „Hola-Lola“-Rolle – wir hielten gespannt den Atem an und klatschten anschließend begeistert.

bild_01.jpg bild_02.jpg

Großen Raum nahm die Reptilienschau ein. Unsere Schulkinder erfuhren Wissenswertes über die Tiere.

bild_03.jpg
Diese junge Riesenschildkröte ist gerade einmal 7 Jahre alt.
Riesenschildkröten können über 200 Jahre alt werden.
bild_04.jpg
Hugo, das kleine Sumpfkrokodil, darf berührt werden.
Sumpfkrokodile sind reine Fleischfresser.
Ihre Zähne wachsen wieder nach – wie praktisch!
bild_05.jpg
Goliath, der afrikanische Riesengrasfrosch
ließ sich nicht aus der Ruhe bringen.

Sogar mit dem Feuer wurde gespielt und wie ein Fakir ein Nagelteppich ausgehalten!

bild_06.jpg bild_07.jpg

Die beiden Tänzerinnen zeigten uns unerschrocken einen Tanz mit Riesenschlangen!

bild_08.jpg bild_09.jpg

Interessant war es, eine Schlange ganz direkt zu berühren

bild_10.jpg

Zwei mutige Mädchen und tapfere Lehrerinnen als Schlangenbändigerinnen!

bild_11.jpg bild_12.jpg bild_13.jpg

bild_14.jpg

Frau Hartl bewies stählerne Nerven, indem sie sich
als Zielscheibendame für den Messerwerfer zur Verfügung stellte!
bild_15.jpg

Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler hatten viel Freude an dem bunten Programm und spendeten begeistert Beifall. Bravo, Zirkus Feraro!

Wir freuen uns, dass wir mit den Eintrittsgeldern einen kleinen Beitrag zur Sicherung der Überwinterung der Tiere in Hirschau bei Zolling leisten konnten.