Aktion „Toter Winkel“

November 2018

Kinder, Jugendliche und Erwachsene verunglücken oft, weil sie sich im toten Winkel abbiegender Lastwagen oder Busse befinden und die für sie bestehende Gefahr nicht erkennen.  Unseren Grundschülern wurden auf anschauliche und praxisnahe Weise von Herrn Peter Zehentmeier diese Gefahrenstellen verdeutlicht. So durfte zum Beispiel jede Schülerin und jeder Schüler auf dem Busfahrersitz Platz nehmen und selbst erleben, wie die ganze Klasse im „Toten-Winkel-Bereich“ verschwand.

bild_1.jpg

Gleichzeitig erklärte der Verkehrserzieher, wie man sich als Fußgänger oder Radfahrer schützen und aus dem Gefahrenbereich in Sicherheit bringen kann.

Als wichtigste Regeln gab Herr Zehentmeier den Kindern Folgendes mit:

bild_2.jpg